10 bewährte Verfahren für die Überwachung von Apache Server-Messdaten

By Staff Contributor on Oktober 7, 2020

Apache HTTP Server ist ein plattformübergreifender Open Source-Webserver, der unter Linux-, Unix- oder Windows-Umgebungen ausgeführt werden kann. Es wird häufig in Kombination mit Linux, MySQL und PHP / Perl / Python verwendet. Apache unterstützt derzeit rund 40% der aktiven Websites, einschließlich der von Cisco und Apple.

Apache bietet eine modulare Architektur, die für verschiedene Anwendungsfälle geeignet ist. Die Kernfunktionen von Apache, einschließlich Sockets und Anforderungsprotokollen, sind von den anderen Modulen getrennt. Dies bedeutet, dass Entwickler ihre eigenen Module erstellen und konfigurieren können, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, wie sich die neuen Module auf die Kernprozesse auswirken.

Warum ist die Apache-Überwachung wichtig?

Die Apache-Überwachung ist wichtig, da der Server leicht Engpässen und anderen Leistungsproblemen zum Opfer fallen kann, insbesondere wenn die Nutzung zunimmt. Wenn Ihr Webserver langsam ist, dauert es länger, bis die Benutzer ihre Anforderungen erfüllt haben – und selbst kleine Verlangsamungen können sich auf das Endergebnis Ihrer Organisation auswirken.

Mit der Apache-Überwachung können Sie sicherstellen, dass Ihr Server so konfiguriert ist, dass er den aktuellen Umfang der Anfragen ausreichend bewältigen kann. Die routinemäßige Apache-Überwachung kann Sie in Echtzeit auf Leistungsprobleme aufmerksam machen und Ihnen helfen, Verlangsamungen zu stoppen, bevor sie sich auf das Endbenutzererlebnis auswirken.

Durch die Überwachung der folgenden Apache-Servermessdaten können Unternehmen die Leistung von Webseiten und Anwendungen verfolgen. Mit diesen Informationen können Sie Ihr System optimieren und sicherstellen, dass der Server auch in Zukunft mit neuen Anforderungen Schritt hält. Bestimmte bewährte Verfahren können dazu beitragen, dass Sie sich auf nützliche Messdaten konzentrieren:

Verarbeitungszeit analysieren, um eine schlechte Leistung abzufangen

Wenn die Verarbeitungszeit hoch ist, können Sie sicher sein, dass auch Ihre Leistung darunter leidet. Die Anforderungsverarbeitungszeit bezieht sich auf die Zeit, die benötigt wird, um eine Anforderung erfolgreich abzuschließen, bis zur Mikrosekunde. Die Anforderungsrate bezieht sich auf die durchschnittliche Anzahl von erfolgreich abgeschlossenen Kundenanfragen pro Sekunde. Diese beiden Metriken fallen unter die umfassendere Kategorie der Durchsatz- und Latenzindikatoren, mit denen Sie feststellen können, ob Ihre schlechte Serverleistung lastabhängig ist.

Bytes überwachen, um Servereinschränkungen anzuzeigen

Überwachungsbytes können sich auf einige verschiedene Messdaten beziehen. Bytes pro Sekunde bezieht sich auf die Menge an Datenbytes, die pro Sekunde zum und vom Server übertragen werden. Diese Metrik kann Ihnen sagen, wie viel Ihre Netzwerkinfrastruktur bewältigen kann und ob Sie zusätzliche Ressourcen bereitstellen müssen. Bytes pro Anforderung bezieht sich auf die Menge der Datenbytes, die mit jeder Anforderung durch den Server gesendet werden. Seien Sie vorsichtig bei der Überwachung der insgesamt zugestellten Bytes – diese Metrik bezieht sich darauf, wie viele Bytes hätten zugestellt werden sollen, und nicht darauf, wie viele Bytes erfolgreich bereitgestellt wurden. Dies ist ein häufiger Fehler, den neue Administratoren machen.

Betriebszeit verfolgen für Einblicke in Ausfälle

Die Betriebszeit ist ein Maß für die Betriebsdauer eines Servers in Sekunden. Wenn die Betriebszeit Ihres Servers plötzlich abfällt, bedeutet dies höchstwahrscheinlich, dass es sich um einen kleinen Ausfall handelt oder dass Sie Ihren Server neu starten müssen. Da Ausfälle große Auswirkungen auf die Endbenutzer haben, ist es wichtig, die Betriebszeit im Auge zu behalten.

Last messen für eine nützliche Übersicht

Viele der anderen Leistungsmessdaten auf dieser Liste können zu einer einzigen Zahl zusammengefasst werden, die Last genannt wird. Im Idealfall möchten Sie Ihre Apache-Servermessdaten so detailliert wie möglich darstellen Wenn Sie sich jedoch die Auslastungsnummer Ihres Servers ansehen, können Sie mit der Apache-Überwachung beginnen. In einer perfekten Welt ist die Auslastung Ihres Servers geringer als die Anzahl der Verarbeitungskerne. 

Speichermessdaten verwenden, um Ressourcen zu verteilen

Die Speichernutzung bezieht sich, wie der Name schon sagt, darauf, wie viel Speicher auf Ihrem Server gerade verwendet wird. Wenn der Speicherverbrauch hoch ist, ist das ein Signal, Ihre Infrastruktur zu überprüfen. Verwenden Sie diese Metrik, um eine gleichmäßige Verteilung der Netzwerkressourcen zu erreichen.

Effizienz mit Multi-Processing-Modulen messen

Multi-Processing-Module (MPM) geben an, wie effizient Ihr Server Ressourcen zur Verarbeitung von Benutzeranforderungen verwendet und ob bestimmte Ressourcen nicht oder nur unzureichend genutzt werden. Sofern Sie Apache nicht unter Linux oder einer Unix-ähnlichen Plattform verwenden, können Sie jeweils nur einen MPM ausführen, den Apache je nach den Anforderungen Ihrer Umgebung für Sie auswählt.

Es gibt verschiedene Arten von MPMs, aber die drei wichtigsten sind Prefork-MPM, Worker-MPM und Event-MPM. Auf einer Unix-ähnlichen Plattform können Sie aus diesen drei MPMs und mehr auswählen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die einzelnen MPMs vollständig verstehen, damit Sie das richtige MPM für Ihre Anforderungen auswählen können. Möglicherweise bleiben Sie bei der Standardeinstellung. Um die Apache-Überwachung noch weiter voranzutreiben, können Sie mithilfe von MPMs die Auslastung der Mitarbeiter untersuchen.

Ressourcen hinzufügen, wenn die CPU-Auslastung hoch ist

Diese Metrik bezieht sich speziell auf die Verarbeitungsauslastung Ihrer Hardware. Wenn Sie feststellen, dass die Auslastung auf Ihren Apache-Servern ständig steigt, stehen Ihnen nicht genügend Ressourcen zur Verfügung, um die Anzahl Ihrer Anforderungen zu bewältigen. Wenn Sie ein Multi-Core-System verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die CPU-Auslastung über alle Kerne hinweg betrachten.

Bandbreite messen, um die Latenz zu verstehen

Die Bandbreite Ihres Netzwerks ist ein weiterer wichtiger Indikator für Latenz und Durchsatz. Da sich die Bandbreite direkt darauf auswirkt, wie schnell Ihre Webseite oder Anwendung Anforderungen verarbeiten kann – was sich wiederum direkt auf die Endbenutzererfahrung auswirkt -, ist die Netzwerkbandbreite eine wichtige zu überwachende Messgröße.

Festplattennutzung anzeigen, um ausreichend Speicherplatz sicherzustellen

Apache benötigt Speicherplatz für die Protokollierung und einige temporäre Dateien. Stellen Sie daher sicher, dass Sie Ihrem Server genügend Speicherplatz zugewiesen haben.

Fehlerrate beim Abfangen falsch konfigurierter Dateien beachten

Manchmal verzögert sich die Apache-Leistung, selbst wenn Ressourcenauslastung und Latenz nicht schuld sind. Wenn Sie eine hohe Rate an Clientfehlern pro Sekunde (wie „404 Not Found“) und Serverfehlern (wie „500 Internal Server Error“) feststellen, können falsch konfigurierte Dateien die Ursache für die Verlangsamung sein.

Serverüberwachungssoftware für die Apache-Überwachung

Wenn Sie die bewährten Verfahren für die Überwachung von Apache-Servermessdaten befolgen möchten, sollten Sie die Wahl eines automatisierten Tools in Betracht ziehen. SolarWinds® AppOptics™ ist eine Apache-Überwachungslösung, mit der Sie den Apache-Überwachungsprozess optimieren und kritische Metriken verfolgen können. Die SaaS-basierte Lösung kombiniert die universelle Überwachung der Anwendungsleistung und die Überwachung der Infrastruktur in einem einfachen Tool. Mit AppOptics können Sie 2. 000 Messdaten sofort überwachen, einschließlich derjenigen, die für die Optimierung von Apache benötigt werden. Sie können das Tool jedoch auch so konfigurieren, dass benutzerdefinierte Metriken überwacht werden.

Mit AppOptics können Sie:

  • einen kritischen Einblick in Ihre Apache-Server (und verwandte Anwendungen) gewinnen
  • sicherstellen, dass Ihre Apache-Server die bestmögliche Leistung erbringen und mit den Anforderungen der Endbenutzer Schritt halten
  • Ursachen von Leistungsprobleme finden
  • Ausfallzeiten reduzieren
  • effektiv skalieren, was bei Apache ein wichtiger Schmerzpunkt ist

Wenn Sie zusätzliche Einblicke in Ihren Apache-Server suchen, sollten Sie eine Protokollierungslösung in Betracht ziehen, die Ereignisse, Anforderungen, Antworten und andere Serveraktionen aufzeichnet. AppOptics lässt sich in SolarWinds Loggly® integrieren, sodass Sie nützliche Einblicke in Apache-Zugriffsprotokolle und Fehlerprotokolle erhalten. Mit AppOptics und Loggly können Best Practices zur Überwachung von Apache HTTP Server einfach befolgt und ein hohes Leistungsniveau sichergestellt werden.