Beste Speicherüberwachungssoftware + SAN-Leistungstools

By Staff Contributor on Oktober 14, 2020

Unternehmen verlassen sich in der Regel auf Netzwerkspeichereinrichtungen, entweder in Form von NAS (Network Attached Storage) oder SAN (Storage Area Network). Diese können schwieriger zu verwalten und zu überwachen sein als einfachere Speicherinfrastrukturen. In vielen Fällen, insbesondere für größere Unternehmen, ist eine Software zur Überwachung der Speicherleistung ein Muss. In diesem Artikel werde ich mich auf SAN konzentrieren. Ich werde erörtern, wie sie funktionieren, wie wichtig die Überwachung der SAN-Performance ist und welche Software ich für die SAN-Speicherüberwachung ausgewählt habe.

SAN vs. NAS

Die meisten Unternehmen verwenden vernetzte Speicherlösungen, die in zwei Formen erhältlich sind:

  1. Network-Attached Storage (NAS)
  2. Storage Area Network (SAN)

Bei NAS handelt es sich normalerweise um ein Hardwaregerät, das über ein lokales Netzwerk (LAN) verbunden ist. Im Gegensatz dazu verwenden SAN Glasfaserverbindungen, um viele Speichergeräte zu verbinden, sodass jedes Gerät seine Daten mit anderen Geräten teilen kann.

Ein SAN ist ein Hochgeschwindigkeits-Speichernetzwerk, das es ermöglicht, den Speicherverkehr getrennt vom restlichen Datenverkehr im LAN zu bewegen, wodurch die Leistung verbessert und die Netzwerkverfügbarkeit hoch gehalten wird. Der Zweck eines SAN ist es, die Effizienz zu steigern, was es durch die Konsolidierung des Speichers an einem Ort erreicht, anstatt ihn über das gesamte Netzwerk verteilt zu lassen. Da jedes Speichergerät in einem einzigen Netzwerk angeschlossen ist, erscheint es den Benutzern so, als ob auf jedes Speichergerät lokal zugegriffen wird.

Ein SAN-System weist jedem Unterabschnitt eines Speichergeräts „logische Einheitennummern“ oder LUNs zu. Auf diese Weise können Sie verfolgen, wie der Speicher organisiert und zugewiesen ist. Eine LUN könnte eine Speicherfestplatte darstellen oder einer Gruppe von Festplatten zugeordnet werden, die als „redundantes Array unabhängiger Festplatten“, auch als RAID bekannt, bezeichnet wird. RAIDs speichern Kopien von Daten. Wenn also ein Gerät ausfällt, haben Sie Backups auf allen anderen Geräten.

Während NAS kostengünstiger und einfacher einzurichten ist, sind SAN-Systeme aufgrund der Verwendung von Glasfaserkanälen wesentlich leistungsfähiger und werden als solche häufig in großen Unternehmen eingesetzt und von einem IT-Experten verwaltet. Für große Unternehmen ist ein schneller Dateizugriff von entscheidender Bedeutung, ebenso wie die Möglichkeit, den Druck aus dem LAN zu entlasten. Darüber hinaus ist ein SAN leicht erweiterbar und kann virtualisiert werden, wodurch sich das Netzwerk schnell skalieren lässt, wenn das Unternehmen wächst.

Was ist SAN-Leistungsüberwachung?

Die Verwaltung und Überwachung der SAN-Leistung ist in einer Unternehmensumgebung äußerst wichtig, denn ohne sorgfältig überwachte SAN-Messdaten könnten Ihnen die oben genannten Effizienz- und Leistungssteigerungen entgehen. Mit der SAN-Speicherverwaltungssoftware können Sie wichtige Metriken wie Latenz, Überzeichnung und RAID-Zuweisung verfolgen, um sicherzustellen, dass Ihr SAN ordnungsgemäß funktioniert.

  • Latenz: Änderungen der Latenzzeit und Verlangsamungen können ein Anzeichen für den Ausfall von Speicherlaufwerken sein. Mit einem Überwachungs- und Verwaltungstool können Sie die Bandbreite zu und von Speichergeräten verwalten, um Engpässe zu vermeiden.
  • Überzeichnung: Eine häufig verwendete Speicherpraxis wird als „Thin Provisioning“ oder „Überzeichnung“ bezeichnet, bei der mehr virtueller Speicher gemeldet wird, als der tatsächliche physische Speicher hat. Dies kann dazu beitragen, die Kapazität und Leistung von Netzwerken und Infrastrukturen zu verbessern, wenn sie korrekt verwaltet werden. Tools zur Verwaltung der Speicherkapazität helfen Ihnen, das Risiko von Überzeichnung zu minimieren.
  • RAID-Zuweisung: Bei Unternehmensspeicher-Setups mit potenziell Tausenden von LUNs ist SAN-Speicherverwaltungssoftware der Schlüssel zu einer effektiven Zuweisung, Organisation und Berichterstellung. Ein gutes Tool stellt sicher, dass sowohl LUNs als auch RAIDs ordnungsgemäß bereitgestellt werden, und zwar in einer Konfiguration, die sich für eine effiziente Speicherverwaltung eignet.

Nach oben

Beste Speicherüberwachungstools

Best-Storage-Performance-Software

Wenn man sich die Speicherüberwachungstools ansieht, mögen kostenlose Optionen wie ein gutes Geschäft erscheinen. In Anbetracht der wesentlichen Rolle, die die Speicherung in einem Unternehmen spielt, ist es jedoch wichtig, sich die besten Tools anzusehen, nicht nur die billigsten. Ich habe die beste Speicherüberwachungssoftware auf dem Markt zusammengetragen. Die meisten bieten kostenlose Testversionen an. Ich empfehle Ihnen, diese vor einem Kauf zu testen.

  1. SolarWinds Storage Resource Monitor

SolarWinds® Storage Resource Monitor (SRM) bietet Echtzeit-Überwachung von SAN- und NAS auf Geräten verschiedener Hersteller, darunter NetApp, Hitachi, Dell EMC, HP, Huawei und IBM. Diese Funktion für mehrere Anbieter ist ein großer Vorteil: Anstatt beispielsweise separate IBM und EMC Speicherüberwachungstools zu verwenden, erhalten Sie einen detaillierten, einheitlichen Überblick über alle Ihre Speichermessdaten, einschließlich LUNs, RAIDs und Speicher-Arrays, für alle Ihre Geräte.

srm-all-storage

In Bezug auf die Verwendung als SAN-Monitor sendet SRM Warnungen für überlastete LUNs oder RAID-Gruppen und zeigt Ihnen den Speicherplatzverbrauch auf Speicher-Arrays an. Mithilfe dieser Funktionen können Sie Kapazitätsprobleme identifizieren, bevor sie zu größeren Leistungsproblemen werden. Darüber hinaus können Sie in der vollständigen Anwendungsstapelansicht diese Leistung auf allen Ebenen anzeigen, einschließlich virtuellem Speicher und Anwendungen. Auf diese Weise können Sie Probleme in Ihrer gesamten Infrastruktur lokalisieren und beheben, anstatt Schicht für Schicht suchen zu müssen. Sie können SolarWinds SRM bis zu 30 Tage lang kostenlos testen.

  1. Nagios

nagios

Nagios bietet eine qualitativ hochwertige Überwachung von SAN-Setups und -Infrastrukturen, indem es die Kapazität Ihrer Festplatten und Verzeichnisse, den RAID-Status und mehr überwacht. Es ist in zwei Versionen erhältlich, die Sie bei der Verwaltung und Überwachung Ihres SAN-Setups unterstützen: Nagios XI und Nagios Core. Diese universellen Überwachungstools umfassen SAN-Leistungssoftware im Gegensatz zu eigenständigen SAN-Speicherüberwachungstools. Nagios Core ist das kostenlose Angebot, während Nagios XI das Tool zur Leistungsüberwachung nach Unternehmensstandard ist.

Nagios XI umfasst die Netzwerk- und Infrastrukturüberwachung für Anwendungen, Services und andere Systemmessdaten sowie die automatische Kapazitätsplanung für die Speicherinfrastruktur. Als SAN-Überwachung ermöglicht es Ihnen, die Leistung zu verfolgen, so dass Sie Speicherprobleme beheben können, bevor sie sich auf Ihre Endbenutzer auswirken.

Eine der besten Eigenschaften von Nagios sind die benutzerfreundlichen und attraktiven Dashboards und Grafiken. Die Informationstiefe zur Speicherinfrastruktur ist jedoch im Vergleich zu dedizierten Speicherüberwachungstools begrenzt.

Nach oben

  1. ManageEngine OpManager

manageeng

ManageEngine OpManager integriert die Funktionen eines älteren Tools, OpStor. OpStor war früher das Angebot von ManageEngine für die Verwaltung von Speichergeräten, einschließlich Host-Servern, Busadapterkarten, Speicher-Arrays und Fabric-Switches. Diese Funktionen wurden jetzt in ein Plug-in für OpManager integriert.

OpManager ist, wie Nagios, eine allgemeine Software zur Netzwerküberwachung. Mit OpStor können Sie die Leistung Ihrer Speichergeräte überwachen. Es bietet Überwachung von RAIDs zur Bestimmung von Kapazität, Konfiguration und Leistungsmessdaten. Darüber hinaus werden Controller und deren Status, LUNs, Volumen und virtuelle Festplattengruppen untersucht und Statistiken und Berichtsdaten für jede einzelne bereitgestellt.

Es kann auch automatisch die Bandbibliotheken in SAN- und NAS-Netzwerken ermitteln, um Status, Zustand und Fehler zu erkennen. Die Berichtsfunktion liefert historische Speicherdaten, die Ihnen bei der Vorhersage potenzieller Kapazitäten und bei der Planung ihrer Unterbringung helfen.

  1. PowerAdmin Storage Monitor

power-admin

PowerAdmin Storage Monitor ist ein leichteres Produkt als die oben genannten Angebote von SolarWinds und Nagios. Es bietet Speicherplatzüberwachung, Überwachung von Verzeichnisänderungen, einen Volumen-Katalogisierer, Überwachung der Dateigröße sowie Überwachung von Benutzer- und Verzeichnisquoten.

Alle diese Überwachungstools erstellen auch begleitende Berichte, die Ihnen zeigen, wann auf Dateien und Verzeichnisse zuletzt zugegriffen wurde, welche Benutzer den meisten Speicherplatz verbrauchen, ob Sie doppelte Dateien in Ihrem System haben und welche Dateien am größten sind. Diese Tools und Berichte können Ihnen dabei helfen, Ihre Speichersysteme zu optimieren und zu organisieren, um eine höhere Leistung zu erzielen.

Der Hauptschwerpunkt des PA Storage Monitor liegt eher auf der Dateiverwaltung als auf der System- oder Netzwerkverwaltung. Wenn Sie jedoch viele Daten verwalten müssen, kann dies eine nützliche Ergänzung zu einem umfassenderen Tool sein.

Nach oben

  1. IntelliMagic Vision for SAN

intelimag

IntelliMagic Vision für SAN ist eine fokussierte Speicherüberwachung mit Schwerpunkt auf SAN-Überwachung. Es überwacht SAN-Speicher mehrerer Anbieter sowie die VMware-Speichereinstellungen und die Speicherstruktur. Zu den Highlights gehören eindrucksvolle Visualisierungen und Grafiken sowie ein zentrales Dashboard, das Informationen über die gesamte Speicherinfrastruktur auf einen Blick bereitstellt.

  1. eG Innovations eG Enterprise

egi-storage

Wie der Großteil der Produkte auf dieser Liste ist eG Enterprise ein umfassendes Netzwerküberwachungstool mit SAN-Speicherüberwachungsfunktionen. Es bietet eine Leistungsüberwachung der gesamten Infrastruktur, mit der Sie erkennen können, ob Netzwerk- oder Leistungsprobleme auf physische Komponenten, Speicher, Bandbreitenprobleme, Anwendungen, Server oder virtuelle Maschinen zurückzuführen sind. Es bezeichnet sich selbst als ein „proaktives Überwachungsinstrument“, das entwickelt wurde, um bei der Früherkennung von Problemen zu helfen. Es konzentriert sich in erster Linie auf Warnmeldungen und Berichte, bietet aber auch Analysen, die Sie bei der Fehlersuche unterstützen.

Nach oben

Vorteile von Speicherverwaltungstools

Da Netzwerke und Geräte immer komplexer werden, müssen Unternehmen eine effektive Speicherverwaltung durchführen. Ohne geeignete Verwaltungstools besteht die Gefahr, dass Ihnen der Speicherplatz ausgeht, wenn Sie ihn am dringendsten Benötigen und Sie könnten auf Probleme mit der Funktionalität stoßen.

Ich empfehle die Verwendung eines Tools wie SolarWinds SRM aufgrund seiner robusten Berichtsfunktion und der Option, sowohl vordefinierte als auch benutzerdefinierte Berichte zu Daten wie LUN-Leistung, Kapazitätszusammenfassungen, Speichernutzung und Informationen zu Ihrer Hardware zu erstellen. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie Ihre Speicherkapazität prognostizieren möchten.

Wenn Sie zu Hause arbeiten oder das Netzwerk für ein kleines Unternehmen verwalten, können Sie auch von einem kostenlosen Tool von SolarWinds namens Storage Performance Monitor (SPM) profitieren. SPM bietet einige der gleichen Funktionen wie SRM an: Es ermöglicht die Unterstützung von Speicher-Arrays mehrerer Hersteller sowie die Erkennung von Speicher-E/A-Hotspots. Für ein großes Unternehmen ist SRM jedoch der richtige Weg, da SPM nicht alle Tools bietet, die Sie für die Verwaltung einer großen Speicherinfrastruktur benötigen.